Bericht über das 11.Kurkindertreffen 2019 in Dresden

Vom 27. bis 29.09.19 fand unser nun bereits elftes Kurkindertreffen in Sachsens Landeshauptstadt Dresden statt. Unser jährlich stattfindendes Treffen ist mittlerweile bei vielen teilnehmenden ehemaligen Kurkindern im Terminkalender fest eingeplant.

Wie die Jahre zuvor starteten wir am Freitagabend mit einem Willkommensabend - diesmal im Restaurant Watzke am Goldenen Reiter unweit der Elbe. Nicht nur bei Dresdner Stadtbier saßen nach einer nicht immer reibungslosen freitäglichen Anreise letztendlich 48 Kurkinder in einer fröhlichen Runde beisammen. Wir tauschten Neuigkeiten des vergangenen Jahres aus und begrüßten auch einige „neue“ Kurkinder.

Am Samstagmorgen trafen wir uns vor der imposanten Frauenkirche für eine Erlebnisrundfahrt durch das wunderschöne Dresden. Unter der sachkundigen Leitung des Reichsgrafen von Brühl begannen wir den ereignisreichen Tag mit einer Busfahrt durch die Äußere Neustadt und dann elbaufwärts bis zum Schloßpark Pillnitz. Bei einem Historischen Erlebnisrundgang durch die Parkanlagen des Lustschlosses Pillnitz erhielten wir Einblicke in das Leben der Damen bei Hofe und erfuhren dank der sehr charmanten und fundierten Ausführungen des Grafen von Brühl und seiner Begleitungen einige Indiskretionen über die Spielereien der damaligen Zeit. Den berühmten Baumeistern, Gärtnern, Botanikern sowie den Herrschern seiner Tage zollte er entsprechend Tribut.

Zurück ging es dann mit einem Schiff der ältesten Raddampferflotte der Welt bis zum Terrassenufer in Dresden. Bei einem Rundgang zu Fuß durch die Dresdner Altstadt erfuhren wir wieder Spannendes und Kurioses über solche historischen Stätten wie die Frauenkirche, das Residenzschloss, den Theaterplatz, die Semperoper und natürlich den Dresdner Zwinger. Auch hier schwärmte der Graf wieder in Erinnerungen an alte Zeiten …

Höhepunkt des Wochenendes war unser „Kerntreffen“ am Samstagabend in der Schankwirtschaft „Zum Schießhaus“. In uriger Atmosphäre fanden sich insgesamt 55 Kurkinder und ein ehemaliger Betreuer zusammen. Bei sächsischer Küche konnten wieder Bilder, Fotos und Andenken herumgereicht und einige neue Kontakte geknüpft werden.

Während des Abends würdigten und bedankten wir uns für die Erstellung des neuen Online-Anmelde-Systems bei unserem lieben Heinz-G. Pellehn - kurz und wohl besser als unser Mali bekannt. Insbesondere uns und alle nun nachfolgenden Organisatoren unterstützt(e) dieses Programms wirklich immens. Vielen lieben Dank, Mali!

Spannend wurde es wieder bei der Festlegung des nächsten Treffens. Das Rennen machte Potsdam. Der Staffelstab, das Eingangsschild vom Kurheim in Veli, wurde an Hartmut Hübner weitergereicht.

Zum traditionellen Abschieds-Brunch trafen wir uns (26 Kurkinder) am Sonntagmorgen im Restaurant „Dresden 1900“ und ließen das 11. Kurkindertreffen bei Klaviermusik im Hintergrund ausklingen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am letzten September-Wochenende 2020 dann in Potsdam.

Uns hat`s Spaß gemacht - viele Grüße an alle und bleibt gesund.

Jana Müller und Martin Kätzmer


Programm-Flyer als PDF-Download


Bildergalerie zum 11. Kurkindertreffen in Dresden 2019